STARTSEITE   |   IMPRESSUM   |   DATENSCHUTZ
 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildAuszeichnung für Messeteam in Essen
 

Joyeux 90ème anniversaire Paul Bracq !

13. 12. 2023

Paul Bracq wurde am 13. Dezember 1933 in Bordeaux geboren, wo er auch heute wieder lebt. In Paris besuchte er von 1950-1953 die École Boulle für Design, und direkt nach seinem Abschluss wurde er mit nur 20 Jahren Assistent des Designers Philippe Charbonneaux. Mit diesem Namen können die meisten sicher nicht besonders viel anfangen, aber die von ihm gezeichneten Autos sind sicher besser bekannt: Delahaye 235 GT, Chevrolet Corvette C1 sowie die Renault 8, 16 und 21.

 

Sein Weg zu Mercedes wurde mehr oder minder durch einen Zufall begünstigt. Paul Bracq wurde zum Militärdienst einberufen und hierfür im Schwarzwald in Süddeutschland stationiert. Als er den Dienstwagen eines Kommandanten zum Service nach Stuttgart bringen sollte, stellte er sich kurzerhand mit seiner Mappe bei Mercedes-Benz vor. Nicht nur Daimler-Chefentwickler Karl Wilfert war vom jungen Franzosen überzeugt und so wurde er bereits im Alter von nur 24 Jahren im Jahre 1957 zum Chef der Stilistik-Abteilung berufen. Für ein doch recht kleines Gehalt schickte sich der junge Designer an, Mercedes das pausbäckige Ponton-Image auszutreiben, was ihm mit seinen Formen und Linien bestens gelang. Neben dem w100 (Mercedes-Benz 600) und dem w113 (230SL Pagode) ist sein Name auch ganz fest mit dem w114/w115 verbunden, da er auch hier federführend für die besondere und neue Formensprache verantwortlich gewesen ist und den sogenannten "Strichachter" als elegante Mittelklasse Limousine und auch als elegantes Coupé zu seinem Verkaufserfolg führte.

 

Passend zu dem zeitlosen und dauerhaften Fahrzeugdesigns ist Paul Bracq seit 63 Jahren mit Alice verheiratet und das Paar hat zwei Kinder. Ihr gemeinsamer Sohn Boris, ebenfalls beruflich dem Automobildesign zugewandt, führt mittlerweile seinen eigenen Restaurierungsbetrieb „Les Ateliers Paul Bracq“ für die Pagode in Bordeux und lässt sich hierbei aus erster Hand die Form des w113 erklären.

 

Danke für den w114 und w115, Paul Bracq !!

Merci pour la w114 et la w115, Paul Bracq !!

 

Bilder: Daimler AG / Paul Bracq privat / Paul Bracq Heritage

 

Bild zur Meldung: Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag !

normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Kontakt

MB /8 Club Deutschland e. V.
Postfach 1230
29602 Soltau

Hier finden Sie unsere aktuelle 

MB /8 Club Broschüre als PDF:

 

 2024-01 Flyer