STARTSEITE   |   DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   DEUVET
 
Brückentour HH 2020BannerbildBannerbildSternfahrt 2021 TerminSternfahrt 2020 BilderSternfahrt2Anmeldung Sternfahrt 2021
 

Baureihen und Bezeichnung

Warum heißen die Autos eigentlich "Strichacht"?
 
Die Bezeichnung "/8" steht für das Erscheinungsjahr "1968". Diese sollte die klare Abgrenzung zu den noch parallel produzierten Vorgängermodellen mit teilweise identischer Typenbezeichnung ermöglichen, um zum Beispiel einen 200D /8 von einem 200D der vorangegangenen „Heckflosse“ unterscheiden zu können.
 
Das Anhängsel mit dem legendären „/8“ tauchte aber nur in den Fahrzeugpapieren und auf dem Typenschild auf der Kühlerbrücke im Motorraum vorne auf, sowie in einigen wenigen internen Verkaufsunterlagen, jedoch niemals in den offiziellen Fahrzeugprospekten oder als Typbezeichnung auf dem Heckdeckel. Aber als legendäres Kürzel prägte es diese Baureihe über Generationen hinweg und hat den kultigen und einzigartigen Namen definiert, den auch wir im Namen unseres Clubs tragen.
 
Was bedeutet W114 und W115?
 
Die Zuordnung der Baumuster ist recht einfach zu erklären:
 
Alle Strichachter als 4-Zylinder und 5-Zylinder Modelle (Benziner & Diesel) haben das Baumuster W115, alle 6-Zylinder Modelle (Benziner) haben das Baumuster W114!
 
Diese beiden internen Mercedes Baumuster Bezeichnungen zeigen somit nur eine klare Zuordnung zu der damaligen „E-Klasse“ und der darin verbauten Zylinderzahl und haben überhaupt nichts mit den Evolutions-Serien, den Baujahren oder gar den Karosserievarianten (Limousine/Coupé) zu tun, wie manchmal behauptet wird! Natürlich sind die Coupés immer dem Baumuster W114 zugeordnet, da werksseitig in dieser Karosserieform ausschließlich die Benziner mit 6-Zylindern verbaut wurden.
 
Entsprechend beginnen daher auch die Fahrgestellnummern der Fahrzeuge jeweils mit 115... bzw. 114... Es heißt, man plante seinerzeit in der Entwicklung des /8 eine Doppelbaureihe mit leicht geänderter Karosserie für 4- und 6-Zylinderfahrzeuge, ähnlich wie bei den Heckflossenmodellen. Dies wurde zwar nie realisiert, dennoch blieben (ohne wirklichen Grund) vermutlich daher diese beiden Baureihenbezeichnungen bestehen.
 
Baumuster und Ihre Zuordnung
 
Jede Motorisierung in Kombination mit Ihrer Karosserieform der Strichachter hat ein ganz eigenes Baumuster, das dann über die ersten 6 Ziffern der Fahrgestellnummer definiert wird. Eine Liste dieser sechsstelligen Baumuster nach Motorisierung findet Ihr hier:
Dieselmotoren
115.115   200 D
115.110   220 D
115.112   220 D lang
115.117   240 D
115.114   240 D 3.0
4-Zylinder Benzinmotoren 
115.015   200
115.010   220
115.017   230.4
6-Zylinder Benzinmotoren / Limousinen
114.015   230 bzw. 230.6
114.017   230 lang
114.010   250
114.011   250 2.8
114.060   280
114.062   280 E

6-Zylinder Benzinmotoren / Coupés
114.021   250 C
114.023   250 C 2.8
114.022   250 CE
114.073   280 C
114.072   280 CE

 

normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Kontakt

MB /8 Club Deutschland e. V.
Postfach 1230
29602 Soltau

Hier finden Sie unsere aktuelle 

MB /8 Club Broschüre als PDF:

 

Der Club Flyer 2019FlyerNeu