STARTSEITE   |   IMPRESSUM   |   DATENSCHUTZ
 
PS Speicher SaisonstartBremen Classic Motorshow 2023Kleine Sternfahrt 2023BannerbildJahreskalender 2023
 

Initiative Kulturgut Mobilität e.V.

Seit Februar 2022 ist der MB/8 Club Deutschland e.V. nun auch Fördermitglied in der

IKM Logo
Die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. hat sich die Förderung der historischen Aufarbeitung des Themas »Motorisierte Mobilität« zur Aufgabe gemacht. Diese im öffentlichen Interesse stehende Arbeit ist somit gemeinnützig und geschieht ehrenamtlich.

Intensivierung der Lobbyarbeit zur Anerkennung des gesetzlich definierten Oldtimers (Automobil, motorisiertes Zweirad, Campingfahrzeuge und Fahrzeuge des öffentlichen Nahverkehrs) sowie alternativer historischer Verkehrsmittel (zu Lande zu Wasser und in der Luft) als Kulturgut mit dem Ziel, einen gesetzlich garantierten Bestandsschutz zu erlangen, um historische mobile Güter vor Restriktionen moderner Verkehrs- und Umweltpolitik wirkungsvoll zu schützen. Dies soll erreicht werden durch die Aufarbeitung des Themas »Motorisierte Mobilität« in all ihren kulturellen, sozialen, ethischen und wirtschaftlichen Aspekten sowie die aktive Vermittlung von Kontakten zwischen Betroffenen, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik und weiterhin durch unterstützende Maßnahmen, z. B.:

  • die Bildung von Arbeitskreisen.
  • Schaffung einer Wissensplattform, um Argumentationshilfe zur Erreichung der Vereinsziele zu leisten.
  • Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Oldtimerclubs, der FIVA (Fédération Internationale Vehicules Anciens) Museen, Historikern,
  • Kulturschaffenden und Oldtimerliebhabern.

 

Merkblätter zur Nutzung von roten Nummern im Ausland

Um langwierigen Diskussionen in einer fremden Sprache vorzubeugen, hat die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. Merkblätter erstellt, die im Falle eines Konfliktes mit ausländischen Polizeikräften vorgezeigt werden können.

Diese Merkblätter erklären den Sinn und Zweck der 07er und sind daher bei Fahrten im Ausland sicher hilfreich.

 

Merkblätter der IKM

Die Charta von Turin

2011 sorgte der Oldtimer-Weltverband FIVA mit seiner "Charta von Turin" für viel Wirbel bei Oldtimerbesitzern. In Anlehnung an ähnliche Satzungen zur Erhaltung von Schiffen und Eisenbahnen, sowie der bekannten Charta von Venedig zur Denkmalpflege erarbeiteten FIVA-Mitglieder und professionelle Restauratoren das nun endgültig vorliegende Dokument. Hierbei hat Mario de Rosa in seiner Funktion als Vorsitzender der IKM und Teil des FIVA Gremiums massgeblich mitgearbeitet.

 

Hier geht's zur deutschen Fassung als PDF:


Charta

 

normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Kontakt

MB /8 Club Deutschland e. V.
Postfach 1230
29602 Soltau

Hier finden Sie unsere aktuelle 

MB /8 Club Broschüre als PDF:

 

Flyer 05-2022